''Al Khumaira''  am Jebel Kwar - Oman


 

20 Seillängen VII  oder  (VI+ A0)

 

Überwiegend Plattenkletterei in großteils bestem Fels. Wenige Passagen etwas

brüchig.

 

Zustieg: Von Al Khumaira (Dorf der einsamen Frauen) ca. 1,5 Stunden.

Abstieg: Bis zur großen Wandterrasse über die Route abseilen. (60m Doppelseil)  

Alle Abseilstellen und Stände sind eingerichtet, bzw. leicht abzusichern.

Weiter über die Terrasse nach rechts (Steinmänner) zurück zum Wandfuß, stellenweise IV- abklettern.

 

Ausrüstung: 60m Doppelseil, Satz KK und Friends bis mittlere Größe, Normalhacken,

8 Express- sowie einige Bandschlingen.

 

Einstieg: Vom ausgetrockneten Bachbett (verrauchte Ziegenhirtenhöhlen)         rechts aufwärts

unter die Wand, über die 1. Hauptterrasse zum Einstieg in einer markanten Wandeinbuchtung bei Sträuchern.

 

1.      SL: ohne wesentliche Anhaltspunkte immer leicht nach rechts über schöne Platte zum Stand. 1 Hacken und KK, 30m.

2.      SL: gerade hinauf, dann rechts um eine stumpfe Kante (etwas brüchig) gerade weiter auf die flache Rampe zum Stand, 50m.

3.      SL: unschwierig in der Nähe des Verschneidungswinkels zum Stand kurz unterhalb wo sich die Wand aufzusteilen beginnt, 50m.

4.      SL: leicht nach links aufwärts zu einem Absatz bei Schichtband (große Sanduhr) jetzt nach rechts in den Verschneidungswinkel. Wo diese steil und grobblockig wird nach links in eine traumhafte aber total kompakte Tropflochplatte, über diese 25m zum Stand am Ende der Platte, 55m.

5.      SL: 50m Quergang nach links! Wenige Meter oberhalb von einem mit Sträuchern bewachsenen Bandes in schöner Plattenkletterei bis zum Fuß eines angelehnten Turmes am Beginn der 2. Terrasse. (Seihe Abstieg)

6.      SL: auf der linken Seite des Turmes zuerst im Riss, dann rechts auf der Pfeilerkante zu Stand am Ende des Pfeilers, 40m. (Hacken)

7.      SL: heikle leicht brüchiger Querung zum Beginn der Verschneidung, dieser kurz folgen, dann einige Meter nach rechts in die steile Platte, nach wenigen Metern auf ein Schichtband, 25m. (Stand einige Meter rechts an Bohrhacken)

8.      SL: zurück in die Verschneidung, dieser folgen bis kurz unter einen Überhang , rechts in die Platte, in wenigen Metern zum Stand unter den gelben Überhängen, 25m.

9.      SL: rechts der Überhänge hinauf in die Verschneidung. Stand am Strauch, 50m.

10.    SL: über gestuften teilweise etwas brüchigen Fels leicht rechts aufwärts zum Abseilstand, kurz nach rechts zum eigentlichen Stand an 2 KK, 55m.

11.    SL: gerade hinauf, Stand bei einer Sanduhr und Bohrhacken, 50m.

12.    SL: wieder gerade weiter und Stand bei Sanduhr und Bohrhacken, 45m.

13.    SL: 8m Quergang nach rechts, einige Meter gerade durch einen Riss, dann rechts um die Kante und über Traumplatten zum Stand unter der sich nun stark aufsteilenden Wand zum Stand (2 H) 60m!!

14.    SL: einige Meter nach links zu einer auffälligen Schuppe, im Riss auf die Schuppe zum Stand am Ende der Schuppe, 25m.

15.    SL: einige Meter waagrecht nach links zum Beginn eines Risses in steiler Platte. Durch den Riss bis ans Ende dort Stand, 25m.

16.    SL: 35m diagonal rechts aufwärts zu Strauch unter senkrechtem Aufschwung (links darüber bedrohliche große Schuppe) kurz absteigen und weiter leicht rechts aufwärts zum Stand, 45m.

17.    SL: in Richtung der abgesprengten braunen Schuppe, an ihrem linken Rand hinauf, Quergang nach links zu blockigem Steilaufschwung, über diesen in eine Nische, diese links überklettern zum Stand, 45m.

18.    SL: einige Meter dem Riss folgen, dann nach links in die Plattenwand ca. 25m diagonal rechts aufwärts in einen Riss, einige Meter folgen dann Querung nach rechts zum Stand, 50m.

19.    SL: vom Stand leicht links zu Piazschuppe, über diese hinauf dann kurz nach links in einen Riss bis in leichteres Gelände, 35m.

20.    SL: über gestuften Fels zum Ausstieg, 15m.

 

 

Von unserem Camp unter dem Jebel Misht braucht man mit dem Geländewagen ca. 45min. bis Al Khumaira, von dort dann nochmal 1,5 Stunden zum Einstieg. Für die Tour zwischen  4 und 6 Stunden. Für das Abseilen 2 Stunden und für den Abstieg von der oberen Terrasse bis Al Khumaira 2 Stunden. Für die Fahrt zurück zum Camp wieder 45min.

Man muss sehr früh aufbrechen um nicht in die Dunkelheit zu kommen, ansonsten ist der Weg zum Dorf sehr schwer zu finden. Stirnlampen beim Einstieg deponieren.

 

1.      Begehung im Dezember 2009 

        Horst Fankhauser

        Oswald Ölz 

        Paul Haas 

 

                  

 

 

 

 

 

                        

 

 

 

 

                          ’’Oswald Sixty Fife’’ Jebel Kwar - Oman

 

 

15 Seillängen V+ eine Stelle VII-

 

Verschneidungs- und Plattenkletterei wechseln sich ab, der Fels ist nicht immer fest.

 

Zustieg: Wie bei Al Khumaira, der Einstieg ist bei der großen Terrasse zwischen

              den  zwei markanten Verschneidungen.

 

Ausrüstung: 60m Doppelseil, Klemmkeile, Friends, Expressschlingen, Bandschlingen.

 

1.  SL: zwischen den beiden Verschneidungen über Platten auf ein schmales Band

       links in die Verschneidung queren, in Ihr wenige Meter zum Stand an einem

       Strauch.

2.  SL: oberhalb eines Bandes über schöne Platten nach links bis zu einem Riss-

       system , diesem folgen bis zu einem Hacken, links in eine Platte SSt. VII-

       Hangel nach rechts und über leichtes Gelände zum Stand an einer Sanduhr.

3.   SL: gerade weiter zum Stand an einem Strauch.

4.  SL: kurze Verschneidung auf ein Band mit Sträuchern, nach links zu einer

      kurzen offenen Verschneidung, darüber Stand am Strauch.

5.  SL: Quergang nach links bis zu den großen Überhängen dort Stand mit Hacken.

6.  SL: weiter nach links unter den Überhängen und durch steile Tropflochplatten

       in eine markante Verschneidung, dort Stand an 2 Hex.

7.  SL: die Verschneidung aufwärts nach rechts verlassen, Stand auf einem Absatz an einem

      Strauch.

8.  SL: über leichtes Gelände gerade hinauf bis zum Stand an Baum und Hacken.

9.  SL: Querung nach links in den Geröllkessel mit Sträuchern.

      Der Stand befindet sich am rechten oberen Ende, 80m !!

10. SL: gerade über die braunen Platten und kurzer Verschneidung hinauf zum Stand

       der mit Friends leicht einzurichten ist.

11.  SL: weiter durch kurze Verschneidung bis man bequem zum Stand an einer

       Sträuchergruppe queren kann.

12.  SL: über die Tropflochplatte gerade hinauf bis zur großen Schuppe mit Schlinge.

 

Die  letzten 3 Seillängen ziehmlich gerade weiter, Standbau überall leicht möglich.

 

Abstieg: Abseilen über die Route bis zum großen Band, dann abklettern IV- 

 

 

1. Begehung im Februar 2008

Horst Fankhauser

Oswald Ölz

Paul Haas